Last Update:
15.04.2018







Die Artus-Saga

Quellen:
Cartoonfolgen »Geister der Tafelrunde«, »Die Pyramide«
Comic Nr. 4, Geschichte 2 »Das verhexte Buddelschiff«


Caliburn / Excalibur: Das Schwert Caliburn wurde von Merlin durch einen Stein bzw. Amboß getrieben. Er verkündete, daß nur der wahre zukünftige Herrscher würde das Schwert aus dem Stein befereien können. Viele namhafte Ritter und Adlige scheiterten an dem Versuch. Erst Artus gelang es mühelos, das Schwert aus dem Stein zu ziehen, und wurde so rechtmäßiger König. Caliburn wurde von Artus in einer Schlacht zerschlagen. Als Ersatz schenkte die Herrin vom See dem jungen König das Schwert Excalibur, um sein Königreich zu schützen.
Die Wortbedeutung von Excalibur könnte - ausgehend von einem mittellateinischen Ursprung - folgende sein: ex (aus) - cai (Stein) - libur (frei)

Merlin: Der Zauberer Merlin war ein mächtiger Magier und der Ratgeber von König Artus. Man sagt ihm auch nach, er sei der letzte Druide auf Erden. Als Artus' Schwert zerbrach, war er es, der den König zur Herrin vom See führte, von der er sein neues Schwert erhielt.

König Artus: Artus war der Sohn des englischen Großkönigs Uther Pendragon. Dadurch, daß er als einziger das Schwert Caliburn aus dem Stein resp. Amboß befreien konnte, wurde er König. Artus heiratete Guinevra und kam dadurch in den Besitz eines runden Tisches. Dieser sollte schließlich die berühmte Tafelrunde werden, die ebenfalls in seinem Schloß Camelot stattfand.

Die Ritter der Tafelrunde (Knights of the Round Table): König Artus rief die edelsten und tapfersten Ritter seines Landes an den runden Tisch und gründete damit die Tafelrunde. Dadurch, daß die Tafel rund war, war niemand, der an ihr saß, in irgendeiner Weise bevorzugt. Viele edle Ritter wohnten seiner Tafelrunde bei und begaben sich letzendlich auf die Suche nach dem heiligen Gral. Die Zahl der Ritter der Tafelrunde ist nicht begrenzt. Die genaue Zahl ist nicht bekannt. Einige namhafte Ritter (Auswahl) waren Sir Galahad, Sir Lancelot, Sir Gawain, Sir Parcival und Sir Mordred.


In den Cartoonfolgen lernen wir König Artus und Excalibur kennen, die Tafelrunde wird erwähnt (die Ghostbuster sollen Ritter der Tafelrunde werden, was sie leider ablehnen müssen), und Merlin lernen wir kennen. Im englischen ist der Titel »The Frights of The Round Table« eine wesentlich schönere Anspielung auf »The Knights of The Round Table«, als in der deutschen Übersetzung. Leider geht im deutschen der Wortwitz verloren.
Sir Trancelot (auch: Trance-A-Lot) ist offensichtlich eine Ableitung von Sir Lancelot, Ritter der Tafelrunde, wenngleich er auch bestimmt nicht so beliebt bei König Artus ist wie sein Namensgeber.
In dem Comic findet Merlin ebenfalls Erwähnung. Man lernt hier seine Tochter Sandra kennen.

↓ Back to Futuras Geschichte! ↓