Last Update:
05.11.2017







Wie die Filmations Ghostbusters mein Leben beeinflußt haben…

Ich habe nicht ohne Grund Apparitia gewählt, um euch diesen Bereich vorzustellen, denn sie ist einer der wenigen Charaktere, die sich in den Jahren, als die Ghostbuster wie ausradiert von der Bildfläche schienen, so bei mir festgebrannt hatte, daß ich sie nicht vergessen konnte. Es ging sogar soweit, daß sie direkten Einfluß auf mich nahm!
Ich habe ja bereits ein wenig über meinen persönlichen Hintergrund mit den Ghostbusters erzählt – sie haben mich aber weit mehr beeinflußt, als mir zuerst überhaupt bewußt war.

Um dies zu verstehen, muß ich erst einmal unabhängig davon beginnen und ein wenig von mir erzählen:
Schreiben war schon immer meine große Leidenschaft. Das begann schon in der Grundschule. So ist es nicht verwunderlich, daß sich das Schreiben irgendwann verselbständigt hat und eine eigene Dynamik entwickelt hat. Basierend auf Star Trek entwickelte sich so meine schriftstellerische Welt. Warum erzähle ich das hier? Nun, dazu kommen wir jetzt:

Wie bereits erwähnt, war es lange Zeit still um die Filmations Ghostbusters. Zwar verschwand die alte Tele-5-Serie irgendwann von der Bildfläche, jedoch nicht aus meinem Bewußtsein. Und so kam es, daß sie auch ihren Einfluß nahm, als ich nach einem Pseudonym suchte, unter dem ich schreiben wollte. Das erste Pseudonym, unter dem ich heute meine erste große schriftstellerische Welt, das »Perryversum« schreibe, lautet Aperissa Kenjurcep. Wo aber kommt nun der Name »Aperissa« her? Und damit sind wir schon genau beim Thema:
Als ich über ein Pseudonym nachsann, suchte ich nach einem Namen, mit dem ich mich und meine schriftstellerische Welt identifizieren konnte. Und da erinnerte ich mich an einen faszinierenden Charakter aus der Serie! Wie ich eingangs schon erwähnte: Wenn mir auch alles mögliche entfallen war, einen Charakter aus der Serie habe ich nie vergessen: Apparitia! Mein großes Manko war nur: Ich wußte damals nicht, wie sie geschrieben wird! Nach dem Klang entwickelte ich dann die Schreibweise Aperisja und benannte einen meiner eigenen Charaktere aus meinen Freien Werken so.
Für mein eigenes Pseudonym brachte ich damit allerdings nichts vernünftiges zustande, da dies ein Anagramm zu meinem Namen werden sollte, und so wurde es nochmals modifiziert: In Aperissa. Der Ursprung aber bleibt bei dem Geist aus den Hauntquarters, der mir am meisten in Erinnerung geblieben war. Und so kam es, daß Aperisja und mein Pseudonym mich ständig (mit ein bißchen Wehmut) an die Serie erinnerten.

Aperissa und die Filmations Ghostbusters:

Das »Perryversum« ist die erste eigenständige Welt, die sich aus meinen Geschichten entwickelt hat. Sie basiert auf Star Trek und spielt in der Zukunft, und sie besteht aus Freien Werken, die sich daraus entwickelt haben und einigen integrierten Fanfiction-Bereichen. Ich habe einen Versuch gestartet, die Ghostbusters in mein Universum zu integrieren. Daran bin ich allerdings gescheitert, da es thematisch und atmosphärisch einfach nicht zusammenpaßte!

Lasse ich mich davon aufhalten? Nein! Natürlich nicht! ^^

Und nun kommen wir zu einer spannenden Frage, die sich einige von euch vielleicht schon gestellt haben:

Wer ist Leela, und wie ist sie entstanden?

Das Prinzip ist leicht erklärt: Neben dem »Perryversum« schreibe ich auch Fanfiction und Freie Arbeiten in verschiedenen anderen Bereichen. Diese schreibe ich aber nicht unter meinem Pseudonym Aperissa, da sie separat zum Perryversum stehen, welches ein Universum für sich bildet. Aber:
Unter meinen Charakteren im Perryversum gibt es eine leidenschaftliche Autorin! ;-) Und das ist Leela Proudham. Sie ist in meinen Geschichten ebenfalls Hobbyschriftstellerin, und lebt für das Schreiben! Sie ist ein tatsächliches komplettes Self-Insert in meinem Universum (auch wenn sie einen völlig anderen familiären Hintergrund hat, als ich), und sie schreibt dort alle Werke, die sich nicht in mein Universum integrieren lassen. Und so lebt sie auch für die Filmations Ghostbusters.

Leela ist mehr als die Summe ihrer Funktionen. Anders als Aperissa, die zuerst mein Pseudonym war und dann auch als Charakter in die Geschichte einfloß, war sie ursprünglich lediglich einer meiner Charaktere. Allerdings ein Charakter, der auf mir basiert, und mit dem ich mich am besten identifizieren kann, – die praktisch ich ist. Auf diese Weise wurde sie praktisch zu meinem zweiten Pseudonym, unter dem ich schreibe. Unter ihrem Namen schreibe ich all die Projekte, die nicht zu der Welt gehören, in der sie selbst als Charakter lebt. Auf diese Weise bleiben sie aber trotzdem Teil des großen ganzen. Es sind praktisch ihre Geschichten und Bücher, die sie in meinem schriftstellerischen Universum schreibt.

Leela, also ich, freue mich daher sehr, daß ihr den Weg auf meine Fansite gefunden habt, und vielleicht gelingt es mir ja, euch ebenfalls ein wenig für die original Filmations Ghostbusters zu begeistern (^.~), und euch mit meinem Ghostbuster-Universum in meinen Bann zu ziehen. ^^

↓ Back to Leelas Ghostbuster-Nostalgie! ↓