Last Update:
24.12.2017







Ghostbusters im Einsatz

Und wie sieht das Cosplay in Aktion aus? Das seht ihr auf den nachfolgenden Bildern!
Zwei Fotosessions haben wir bislang nach der Fertigstellung des Cosplays gemacht, und beide Male hatten wir unglaubliches Glück mit dem Wetter. Gerade an den beiden Samstagen, die wir geplant hatten, (vor allem, weil ja auch unsere beiden Fotografen Zeit haben mußten), war regnerisches Wetter angesagt. Nicht davor, nicht danach, aber genau an dem Tag, als wir fotografieren wollten! Es gab also nur zwei Möglichkeiten: Das Wetterradar beobachten, oder sich nicht verrückt machen lassen. Nun, Jake und Eddie haben sich diese Arbeit geteilt; ihr dürft schätzen, wer welche Aufgabe übernommen hat…
Und dennoch hat alles bestens geklappt! Sieht man einmal davon ab, daß es bei der ersten Fotosession arg windig war, wurden wir zumindest in dem Zeitfenster, in dem wir fotografieren wollten, aber vom Regen verschont. Noch besser war es bei der zweiten Session; das Wetter hätte nicht besser sein können! Es war nicht zu warm, nicht zu kalt, nur ein ganz klein wenig feucht, was man aber nicht einmal richtig »Nieseln« nennen konnte, und der leichte Wind hat uns diesmal auch nicht aus den Socken gehoben.
Was aus den zwei kleinen Exkursionen geworden ist, das seht ihr hier:


Kleine Waffenkunde:


Typisch Eddie…


Revanche:

Das ist der Beweis:
Eddie wird von den eigenen Kollegen gemobbt!

Da muß man sich nicht wundern,
wenn der Gegenschlag von hinten kommt…


Ghostpack:

Die Mühle

Eine Szene konnten wir tatsächlich fast originalgetreu nachstellen: Die Szene bei der Wassermühle aus »Really Roughing It«. Wenn ich ehrlich bin, bin ich aber auch ganz froh, daß wir sie nicht allzu originalgetreu wiederholen mußten…

Collagen

Bratarat:

Hubrotor:

Ghostgum:

↓ Back to Cosplay! ↓